Mein Angebot

  • Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie Familien
  • Lerncoaching für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
  • Testpsychologische Abklärungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Eltern- und Erziehungsberatung

Meine Arbeit

Das Lernen ist voller Höhen und Tiefen, manchmal mit Erfolgsgefühlen oder auch mit Frustrationen. Es kann je nachdem unser Empfinden, unsere Wahrnehmung, unser Denken und unser Handeln beeinflussen. Dank meiner Lebens-, Studien-, und Berufserfahrungen, welche ich in verschiedenen Ländern und Kulturen sammeln konnte, ist meine Leidenschaft und Motivation Kindern, Jugendlichen und Familien in verschiedenen Lern- und Lebensphasen durch therapeutische Methoden und Ansätze (systemisch, kognitiv-behavioral und humanistisch) tiefgründig zu unterstützen und langfristig zu begleiten. Das Ziel ist, Klient/innen zu helfen zur eigenen Problemlösung zu finden und dadurch so gut wie möglich eine positive Lebensveränderung anzustossen.

Im Fokus meiner Arbeit bewegt sich der Mensch als Individuum in stetiger Entwicklung und durchlebt Lernprozesse, welche mit den eigenen Stärken und Schwächen einhergehen. Um jeden Menschen von klein bis gross unterstützen zu können, ist es mir sehr wichtig eine vertrauensvolle, sichere Atmosphäre zu schaffen. Dies sowie auch eine wertschätzende Kommunikation, ist für mich die essenzielle Grundlage für einen positiven Beziehungsaufbau. Durch meine feinfühlige und empathische lösungs- und ressourcenorientierte Herangehensweise, können wir gemeinsam lernen wie wir die Motivation erwecken, neue Inspirationen entdecken sowie Zielsetzung und Zukunftsperspektiven schaffen.

Weitere Informationen

Beruf

2024 – aktuell: Psychologin FSP, Psychotherapeutin i.A., Lernpraxis AG, Zürich

2022 – 2023: Psychologin FSP, Psychotherapeutin i.A., ambulante Kinder- und Jugendpsychiatrie Zug

2019 – 2022: Schulpsychologin FSP, Abteilung Schulpsychologie, Amt für Volksschulen und Sport, Kanton Schwyz

2017 – 2019: Psychologin in psychotherapeutischer Tätigkeit, Reha-Klinik für Onkologie und Orthopädie, Klinik Bavaria, Freyung Deutschland

2015 – 2016: Psychologie-Praktikum, Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst (SUPEA), Universitätsspital des Kanton Waadt (CHUV), Lausanne

2015 – 2016: Lernberatung und Coaching für Kinder und Jugendliche, Centre Vaudois d’aide à la Jeunesse (CVAJ), Lausanne

2011 – 2014: Kundenberatung, Bank of New York Mellon, Brüssel – Belgien

2010: Schulpsychologin, Psychopädagogisches Zentrum, Tangram, Lima – Peru

2009 – 2010: Psychologie-Praktikum, Psychopädagogische Abteilung, Schweizer Schule Pestalozzi, Lima – Peru

Aus- und Weiterbildung

2022 – aktuell: Postgraduale Weiterbildung zur eidgenössisch anerkannten Psychotherapeutin, Master of Advanced Studies (MAS) in Kinder und Jugendpsychotherapie, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), Zürich

2021 – aktuell: Postgraduale Weiterbildung zum Fachtitel Kinder- und Jugendpsychologin FSP, Schweizerische Vereinigung für Kinder- und Jugendpsychologie (SKJP), Olten

2014 – 2016: Master of Science in Psychologie (M.Sc.) mit Schwerpunkt in Kinder- und Jugendpsychologie, Université de Lausanne

2010: Zertifikat in Rational-Emotiver und Kognitiver Verhaltenstherapie für Kinder und Jugendliche PsicoTrec (assoziiert mit dem Albert-Ellis-Institut in New York), Lima – Peru

2005 – 2010: Lizenziat in Psychologie (lic.phil.), mit Schwerpunkt in Entwicklungspsychologie und klinische Psychologie, Universität San Martín de Porres, Lima – Peru

Mitgliedschaften

Föderation Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP)

Schweizerische Vereinigung für Kinder- und Jugendpsychologie (SKJP)

Meine Spezialgebiete

  • Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
  • Lese- und Rechtschreibstörung (LRS), Dyskalkulie
  • Angststörung, Panikstörung
  • Depression, Rückzug, Schulmüdigkeit, Burnout
  • Schulschwierigkeiten (Motivation, Konzentration, Lernen)
  • Stressbewältigung, Leistungsdruck
  • Soziale Kompetenzen
  • Selbstwert, Selbstvertrauen, Selbstwirksamkeit
  • Umzug, Schulwechsel, Lehrabbruch, Neuorientierung
  • Familiäre Belastungssituationen
  • Scheidung, Trennung der Eltern
  • Traumatische Erlebnisse
  • Tod, Krankheit eines Elternteils oder von Geschwistern