Startseite > News

News

Wird die Rechtschreibung in Schweizer Schulen zu wenig trainiert?

Gymnasiallehrer bemängeln es schon seit längerem, und auch manche Eltern haben den Eindruck: Die Schüler machen heute mehr Rechtschreibfehler als vor zwanzig Jahren. Stimmt das wirklich? Im folgenden Artikel aus der Aargauer Zeitung werden die Rechtschreibleistungen in der Deutschschweiz mit denen unserer Nachbarländer verglichen:

https://www.verband-dyslexie.ch/files/Dokumente/Aktuell/2017/Presse/Art._AZM_Kuster.Rechtschreibung-1.pdf

 

Neurowissenschaftler weisen darauf hin, dass Schüler und Schülerinnen sich die korrekte Schreibweise von Wörtern bald einmal merken sollten. Sonst prägen sie sich etwas Falsches ein. Dies ist dann der Fall, sobald ein Kind bestimmte Wörter immer auf die gleiche Art schreibt.

Wenn das Kind die Wörter noch lautiert, um sie dann aufzuschreiben, ist es dagegen noch zu früh. Dann ist es noch ganz mit dem Heraushören und Aneinanderreihen von einzelnen Lauten beschäftigt. Vielleicht schreibt es dann einmal „schbilen“ und ein anderes Mal „schpilen“.

 

Einen kritischen, wenn auch etwas reisserischen Artikel zur Methode „Lesen durch Schreiben“ finden Sie unter dem folgenden Link: http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/grundschulen-so-wenig-achten-lehrer-auf-rechtschreibung-a-1167080.html

Braucht der Mensch ein Gegenüber?

Ohne andere Menschen wüssten wir nicht, dass wir existieren. Das heißt: Wenn keiner da ist, müssen wir erfinderisch werden.

Hier geht es weiter zu diesem spannenden Artikel:

https://www.zeit.de/zeit-wissen/2017/04/gesellschaft-existenz-menschen

Wie Kinder und Jugendliche mit Smartphone und Computer umgehen lernen

5 Tipps zur Medienerziehung bei Kindern

Von Sexting bis Gewaltvideos: Die digitalen Medien bringen eine Vielzahl an Gefahren mit sich. Eltern sind alarmiert. Lesen Sie hier über Vorschläge, wie Kinder und Jugendliche zu kompetenten Mediennutzern werden können: https://www.spektrum.de/news/wie-kinder-und-jugendliche-mit-smartphone-u...

 

Was sollten Kinder in den Sommerferien tun?

Psychologen erklären
Es gibt nur eine einzige Sache, die Kinder in den Sommerferien tun sollten....
  • Die meisten Eltern denken, sie müssten ihre Kinder während der Ferien permanent beschäftigen
  • Doch Psychologen sind sich einig: Kindern tut es extrem gut, wenn sie sich auch mal langweilen dürfen
  • Und sie glauben auch zu wissen, warum es Eltern trotzdem so schwer fällt, Langeweile zuzulassen

Die Sommerferien. Wie ein riesiges, furchteinflößendes Monster schleichen sie sich an und viele fragen sich panisch, wie sie die langen Wochen ohne Betreuung mit ihren Kindern lebend überstehen sollen - und dabei auch noch als gute Eltern glänzen können.

Lesen Sie hier den spannenden Artikel weiter: https://www.huffingtonpost.de/2017/06/30/psychologen-kinder-sommerferien...

 

Verbale Intelligenz

Ein Gespräch ist mehr als nur Worte

Vom Zuhören allein lernen Kinder weniger als aus einem echten Dialog mit den Eltern. Dabei sollten Erwachsene der Versuchung widerstehen, zwischendrin mal eben aufs Handy zu gucken.

Lesen Sie diesen spannenden Artikel weiter auf folgendem Link: https://www.spektrum.de/news/ein-gespraech-ist-mehr-als-nur-worte/1563362

 

Viel Spass dabei!

Genforschung

Mensch, warum hast Du so ein grosses Hirn?

Im Vergleich zu unseren Verwandten im Tierreich haben wir Menschen ein geradezu riesiges Gehirn. Aber warum? Genforscher haben Antworten - und die zeigen: Für sein hohes Hirnvolumen zahlt der Mensch mitunter einen hohen Preis.

Lesen Sie weiter auf: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/gehirn-forscher-entschluesseln...

Viel Spass!

Wenn Lehrer Schüler zu Hilfe rufen

Wenn ältere Schüler helfen, Konflikte zu lösen....

Die Bieler Lehrerin und Weiterbildungsfachfrau Christiane Daepp hat vor 14 Jahren eine ungewöhnliche Antwort auf diese Fragen gefunden. In einer Primarschule in Biel hat sie das erste Ideenbüro gegründet – eine Beratungsstelle von Schülern für Schüler.

Auf folgenden Links finden Sie weitere Informationen dazu:

Artikel: https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Wenn-Lehrer-Schueler-zu-Hi...

Homepage: https://www.ideenbuero.ch

 

Neuigkeiten aus der Schlafforschung

So viel Schlaf brauchen Kinder je nach Alter
Schlaf ist wichtig, soviel ist klar. Ein Erwachsener braucht durchschnittlich sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht. Eltern möchten, dass ihre Kinder genug Schlaf bekommen – aber wie viel ist wirklich nötig? Und bis zu welchem Alter sollten Kinder einen Mittagsschlaf machen? Hier geht's weiter: https://www.t-online.de/gesundheit/kindergesundheit/id_18259908/schlaffo... Viel Spass beim Lesen!