Startseite > News

News

Spielliste

Kognitive Funktionen spielend fördern

Endlich ist sie da - die lang ersehnte Spielliste mit vielen Spielideen zum spielerischen Fördern kognitiver Funktionen. Hier geht es zum Download.

Das optimierte Kind

Fördern bis zur Überforderung

Zielvereinbarungen und Selbsteinschätzungen: Primarschulkinder müssen viel Verantwortung für ihr Lernen übernehmen. Droht die totale Überforderung?

 

Lesen Sie hier weiter: https://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/wochenende-gesellschaft/...

 

Die Anders-Lerner

Alternative Lernsituationen - fernab der öffentlichen Schule

Neun von zehn Kindern in Deutschland gehen auf eine gewöhnliche öffentliche Schule.
Die übrigen stecken in Internaten, besuchen Schulen, wo es keine Zeugnisse gibt, und einige lernen zu Hause. Wie das ist, erzählen drei von ihnen hier.

http://www.zeit.de/2018/05/schulen-internat-hausunterricht-demokratische-schule-x/komplettansicht

Auf Schatzsuche bei unseren Kindern

Ein Entdeckungsbuch für neugierige Eltern und Erzieher

Was wir von Kindern lernen können

Die Psychologin Jirina Prekop und der Hirnforscher Gerald Hüther haben sich auf die Suche nach dem gemacht, was wir von Kindern lernen können. Sie beschreiben sehr einleuchtend, welchen wichtigen Stellenwert das Lernen voneinander und miteinander hat in der Eltern-Kind-Beziehung. Auf der spannenden Schatzsuche zeigen die Autoren auf, wie sich Kinder entwickeln, und bringen gleichzeitig ganz Erstaunliches in Erfahrung, was die Vorgänge im Gehirn betrifft. Sie können dabei auf unglaubliche Schätze stossen - und zwar nicht nur bei den Kindern, sondern am Ende auch noch bei sich selbst!

https://www.randomhouse.de/Paperback/Auf-Schatzsuche-bei-unseren-Kindern/Jirina-Prekop/Koesel/e244317.rhd

Rechenschwäche – Was Eltern tun können

Eltern, die ein Kind mit Rechenschwäche haben, kennen die Situation: Ihr Kind brütet stundenlang über Hausaufgaben, und häufig gibt es dabei Streit. Während der Prüfung scheint alles Lernen dann doch nichts genützt zu haben. Vielleicht, weil die Zeit nicht gereicht hat, oder weil das Kind blockiert war. Der folgende Artikel zeigt auf, wie Eltern ihr Kind zuhause unterstützen können:

https://www.fritzundfraenzi.ch/gesellschaft/lernen/rechenschwache-was-el...

So wirken Sport und Bewegung auf unser Gehirn

Bewegung fördert die Konzentrationsfähigkeit und stärkt das Gedächtnis; sie erhöht die Plastizität des Gehirns, macht uns glücklich und bringt uns auf gute Ideen. Dies gilt sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

Dass Sport gesund ist und uns guttut, wissen die meisten von uns. Dabei ist wichtig, dass die Bewegungsform respektive die Sportart, die wir wählen, uns Spass macht und wir die Belastungsintensität weder als zu hoch noch als zu niedrig empfinden.

Der folgende Link führt zu ausführlicheren Informationen und wissenschaftlichen Studien über das Phänomen Bewegung und seinen positiven Einfluss auf unser Gehirn und unsere mentalen Fähigkeiten:

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2014/02/sport-bewegung-gesundheit-therapi...

„Dance first, think later. It’s the natural order! "

  Tanze zuerst, denke später, so sieht es gemäss Samuel Beckett die Natur vor. Für kleine Kinder ist es selbstverständlich, sich spontan zu bewegen, sobald sie Musik hören. Einfach draufloszutanzen und den Kopf abzuschalten, ist für ältere Kinder und Erwachsene oft nicht einfach. Viele sind sich ihres Repertoires an möglichen Bewegungen nicht mehr bewusst. Weitere interessante Hinweise zum Thema unter https://www.fritzundfraenzi.ch/gesundheit/bewegung/tanzen-macht-die-seele-frei  

Ideenbüro: Schulkinder entscheiden mit

Gemeinsam statt einsam

Bei diesem im Jahr 2002 ins Leben gerufene Projekt handelt es sich um einen partizipativen Ansatz der Schulkinder innerhalb des staatlichen Schulsystems.

Lesen Sie gespannt in der angehängten Datei weiter! Viel Spass dabei!

Dies ist ein Beitrag aus dem Heft Punktum, Januar 2018, des SBAP (Schweizerischer Berufsverband für Angewandte Psychologie).